V O X V o k a l q u a r t e t t

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Konzepte - Der Mond ist aufgegangen

 

Werke: Distler (Mörikelieder), Weiss (Hesselieder), v. Castelberg (Geistliche Gesänge), Debussy/Ravel (Chansons) Micheelsen (der Mond ist aufgegangen). 70'.

Erläuterungen: A-cappella-Sangeskunst vom Feinsten. Ein 'Abend'-Kammermusikprogramm.

Pressestimmen: Südkurier, 9.3.02, R. Müller: 'Was die Droste am Bodensee als Komponistin, war Martha von Castelberg im schweizerischen Disentis: empfindsame Dichterin romantischer Klänge und Nachklänge, aber mit dem Willen zu erweiterter Tonsprache des 20.jh.: Sechs geistliche Motetten liessen ruhige Harmonien in schlichten, kurzphrasigen Liedsätzen leuchten. Da klang Palestrina ebenso durch wie Bruckner: gültige lateinische Kunst der römischen Kirche. Ganz anders Chansons von Maurice Ravel und Claude Debussy: hier witzige, rhythmisch durchstrukturierte Klangspiele mit Finalpfeffer, dort motettisch-imitierendes Schwingen, kontrastierende Motive und prononcierende Deklamation in französischer Sprache mit Effekt-Schluss. Lyrisch, empfindsam und tonmalerisch flirrend vertonte Konrad Weiss (Uster b. Zürich) Hermann-Hesse-Texte: Gedichte wie 'Blauer Schmetterling' oder 'Lampions in der Nacht' - selbst schon Musik, erfahren tonliche Intensivierung in überraschend auskomponierten Miniaturen: hellster Sopranglanz, Melancholie, Unisoni, aus denen Verfremdungsharmonien erwachsen oder Nebel-Klangzauber. Das Claudius-Schulz-Abendlied 'der Mond ist aufgegangen' bearbeitete Hans Friedrich Micheelsen in anspruchsvoller Version mit vielen kompositorischen Raffinessen: polyphone Partita über den 'Volks-'Choral. Einzige Tonstütze des Vokalquartetts (Dieterle-Forster-Hagen-Günther) musste die Stimmgabel sein: alle schwierigen Gratwanderungen romantischer und neuzeitlicher Klangmixturen a cappella zu meistern - das ist tradierte Sangeskunst vom Feinsten und von empfindlichen Ohr. Viel herzlicher Applaus brachte die Zugabe: schlichtes 'Abendlied' in Schweizerdeutsch.'

 

 

Foto: Julieta Schildknecht, Zürich